Tilgungshypothek

 

Die Tilgungshypothek ist ein Hypothekendarlehen, das bis zur entgültigen Amortisation durch eine gleichbleibende Jahresleistung ( Annuität ) oder in gleichmäßigen Raten ( monatlich oder vierteljährlich ) zurückgeführt wird. Durch den sich verringernden Zinsanteil erhöht sich automatisch der Tilgungsanteil. Die jeweils getilgten Anteile werden dann zur Eigentümergrundschuld. Die Tilgungshypothek ist der Gegensatz zur Festhypothek.

 

Zurück zum Immobilien - Fachlexikon von A - Z

ein Service von IMmobilienAuskunftsSystem © Ulrich Krause